Ein Messerstand für die Messe

Die LIGNA ist die Weltleitmesse für die holzverarbeitende Industrie. Im Zweijahresturnus treffen in Hannover 1500 Aussteller auf knapp 100.000 Fachbesucher. 2017 ist unser neuer Kunde BARKE, der Hobelmaschinenmesserspezialist aus dem Taunus, mit einem brandneuen Messeauftritt präsent. CORD entwickelte die Key Visuals, den Look des Messestands und ein paar knackige Claims.

Beats im Block

Beat ist das größte Fachmagazin für elektronische Musikproduktion im deutschsprachigen Raum. Im Rahmen eines inhaltlichen Relaunchs wurde unser Büro mit der Neugestaltung der Titelseiten beauftragt. In enger Abstimmung mit falkemedia haben wir ein strenges Typo-Block-Layout entwickelt, das einen Bezug zur patternhaften Optik moderner Musik-Apps herstellt. Der neue Look soll das Magazin deutlicher von den Wettbewerbern absetzen, der hohe kreative Anspruch und der professionelle Tiefgang sollen deutlicher nach außen erkennbar werden.
Die soeben erschienene April-Ausgabe erstrahlt in Spotlack und funky Sonderfarbe – und bricht jetzt schon Verkaufsrekorde.
Und unser kleines wüstes Video dazu zeigt die Verwandlung von alt-zu-neu in 14 Sekunden. Beat it!

Offizielle Jahresendgrüße

Schon in ein paar Tagen, plötzlich und gänzlich unerwartet: das Fest der Liebe. Ho Ho Ho! Sippentreff unter’m Tannenkleid. Kurz darauf stempelt sich 2016 dann endgültig ab. Ciao und auf Nimmerwiedersehen werden ihm einige hinterherrufen. Dann schlittern wir unvorbereitet ins neue Jahr – und der Kreis schließt sich. Okay, genug philosophiert.
Mit diesem kurzen Video möchten wir uns bei unseren tollen Kunden, unseren lieben Kollegen und Mitstreitern bedanken, die uns in diesem Jahr beschäftigt, begleitet und unterstützt haben. So macht’s Spaß.
Wir wünschen Ihnen ein paar schöne erholsame Tage und einen grandiosen Start ins neue Jahr. In 2017 soll’s für uns nur Konfetti regnen.

Herzliche hochweihnachtliche Grüße
aus der Stempelei CORD

Season’s Greetings from Hahn Air

Ein kreatives Schmankerl sind für uns die Hahn Air Season’s Greetings, die wir jedes Jahr auf’s Neue als Video und Karte umsetzen dürfen. Dieses Mal ganz analog und schwarz auf weiss: mit einem Zeichenblock, ein paar Stiften und Händen. So wie früher, live und ohne Undo. What a thrill!

Volle Drohnung!

Das kleine Ding zischt in einem atemberaubendem Tempo gen Himmel. Innerhalb von Sekunden erreicht es seine Aufnahmeposition – gut achtzig Meter über dem Main. Mit keinem anderen Gerät wäre es möglich aus diesem Winkel zu fotografieren. Ein frischer Blick auf die Primus-Linie, für die im ausklingenden Sommer viele neue Bilder von den Schiffen und Ausflugszielen entstanden sind. Wir haben die Foto-Shootings organisiert und die Motive nachbearbeitet. Ein herzlicher Dank an die Fotografen Stefan Wildhirt und die Jungs von Hessendrohne für ihre uneingeschränkte Leidensfähigkeit.

Feuer frei mit Yps.

cord communication corporate design frankfurt editorial yps magazin cover walther guenther klein

Yps, das ist das legendäre Magazin für 14-jährige aller Alterklassen. Im aktuellen Heft präsentiert unser Kunde, der Schlossermeister Walter Günther, seine analoge Feuermaschine und das von uns gestaltete Buch „Die mechanische Bratwurst“ mit seinen atemberaubend schönen Erfindungen. Wir freuen uns über den gelungenen Beitrag.

Glückwunsch!

nicobook_4er_post_1180

Die MitarbeiterInnen von Hahn Air gestalteten viele liebevolle und kreative Geburtstagsgrüße für ihren tollen Chef. Wir entwickelten daraus ein 180 Seiten starkes Poesiealbum. Der Hardcover-Einband auf durchgefärbten Gmund-Karton wurde mit „digitalem Siebdruck“ veredelt und von Colour Connection als exklusives Einzelstück produziert. Runder Geburtstag, runde Sache.

Viel Katalog, wenig Zeit.

IMG_9396_tyoulip_doppel_web

Für die erfolgreichen Modemacher von Department Green (George Gina & Lucy, Ganic Water, gwynedds) haben wir den Herbst-Winter-Katalog des New Yorker Taschen-Labels Tyoulip Sisters gestaltet. 80 Seiten mit 70 schönen neuen Produkten in sportlichen 10 Tagen produziert – inklusive Bildbearbeitung, Reinzeichnung und Druck. We love it!

Zurück zum Gesundheitsamt

2009 wurde das Gesundheitsamt Frankfurt in ‚Amt für Gesundheit‘ umbenannt. Das war wohl eine einsame Entscheidung. Sie endete als Selbstgespräch. Die Frankfurter*innen blieben einfach bei ‚Gesundheitsamt‘.
Es zeugt von Größe zum alten Namen zurückzukehren und diesen Schritt zurück zum Fortschritt zu machen – im Sinne einer bürgerfreundlichen Begrifflichkeit und einem niedrigschwelligen Angebot. Das von uns entwickelte Logo strahlt Vitalität, Kompetenz und Gemeinschaft aus. Das Gesundheitsamt ist für alle da.