Das kleine Ding zischt in einem atemberaubendem Tempo gen Himmel. Innerhalb von Sekunden erreicht es seine Aufnahmeposition – gut achtzig Meter über dem Main. Mit keinem anderen Gerät wäre es möglich aus diesem Winkel zu fotografieren. Ein frischer Blick auf die Primus-Linie, für die im ausklingenden Sommer viele neue Bilder von den Schiffen und Ausflugszielen entstanden sind. Wir haben die Foto-Shootings organisiert und die Motive nachbearbeitet. Ein herzlicher Dank an die Fotografen Stefan Wildhirt und die Jungs von Hessendrohne für ihre uneingeschränkte Leidensfähigkeit.